Samstag, 26. Juni 2010

Tag 2 - Stadtrundfahrt Los Angeles













Heute hatten wir in L.A. unsre Stadtrundfahrt. Die Abholung vom Hotel hat prima geklappt und gegen halb 10 saßen wir in unserem Bus. Leider kein offener was sicherlich mehr Spaß gemacht hätte. War aber trotzdem toll. Unser Reiseführer war sehr nett und sprach ein so ruhiges und verständliches Amerikanisch, das wir unsere Kopfhörer, durch die wir das Ganze auf deutsch hören konnten, fast gar nicht benutzt haben
Ziele unserer Route waren u.a. das Hollywood Bowl, eines der größten, natürlichen Amphitheater der Welt, siehe auch Bild 1. Weiter gings zum Grauman’s Chinese Theatre vor dem man an die 200 Schuh- und Handabdrücke von Stars anschauen kann. Ich hab mich für George Clooney (Bild 2) entschieden, weil ich ihn mag und weil seine Abdrücke frei waren. Frei von Menschen und Schatten. *lach* Weiterhin gabs dort noch den Cast von Harry Potter zu bestaunen und einige Westernstars die sogar die Hufe ihrer Pferde verewigen ließen. Vor dem Chinese Theatre verläuft der Walk of Fame und fast genau davor ist der Stern von Michael Jackson (Bild 3 und 4). Dieser hat heute Todestag, was wir, weil wir so früh da waren, gar nicht so mitbekommen haben. Gerade eben waren wir noch mal dort ein wenig schlendern und sahen nur Leute über Leute, Kamerateams und jede Menge Polizei. Der Wahnsinn. Mittagspause hatten wir am Farmers Market (5), einer der ältesten und der größte, freie Markt von L.A. Dort gabs Alles - von Essen, über Klamotten und Souvenirs. Auch wir haben uns hier ein wenig eingedeckt. In Amerika kam gerade das neue I-Phone 4.0 raus, die Schlangen vor den Läden waren unglaublich lang, so was habe ich noch nie gesehen, nur wegen einem Handy.
Gegen 4 waren wir dann zurück im Hotel und waren wirklich zufrieden. Wir haben rund um Hollywood, Downtown und Beverly Hills alles erdenkliche gesehen und waren lang unterwegs. Morgen früh geht’s dann wieder ab zum Flughafen um unser Auto zu holen und dann wartet Palm Springs auf uns. 121 Meilen von Los Angeles entfernt, also alles easy...