Montag, 25. April 2011

Schottland Tag 2

Der heutige Tag stand ganz im Zeichen der Insel des Nebels - Isle of Skye. Ziel war es einmal rundherum zu fahren, geplant war auch per Autofähre von Mallaig aus überzusetzen, aber alles kam anders. Zuerst wollten wir früh am Morgen zum Glenfinnan-Viadukt. Vielen sicherlich aus Harry Potter bekannt. Dort fährt nämlich der Hogwarts Express lang bzw. drüber. Wir waren geizig und wollten keinen Eintritt zahlen, darum gabs nur schlechte Aussichten auf den billigen Plätzen.



Gegenüber vom Viadukt steht das Glenfinnan Monument direkt am Ufer vom Loch Shiel. Es wurde im Jahr 1815 erbaut, um den Platz zu markieren, an dem 1745 die Standarte von Prinz Charles Edward Stuart zu Beginn der zweiten Jakobiterrevolte gehisst wurde.

Genügend Zeit hatten wir jetzt noch bis die Autofähre in Mallaig ablegen sollte - zu viel Zeit. Darum entschieden wir uns den Landweg zu nehmen. 135 Meilen, das ist mehr als doppelt so viel als wie mit der Fähre, aber die kam erst in 3 Stunden und so viel Zeit wollten wir nicht mit Warten verbringen.

Auf dem Weg zur Isle of Skye kommt man dann an einem der meistfotografierten Motive in ganz Schottland vorbei, dem Eilean Donan Castle.

Die Burg wurde oft als Kulisse für Filme und Fernsehserien benutzt; unter anderem in Highlander, Braveheart, Verliebt in die Braut und Rob Roy. Auch im James-Bond-Film Die Welt ist nicht genug wurden einige Szenen gedreht.

Dann gings endlich auf die Sky Bridge welche Schottlanf mit der Insel des Nebels verbindet.

Neben viel, viel Natur gabs auch andere lustige Dinge hier zu bestaunen:



Einen schönen Abend wünsche ich Euch. :-)

Samstag, 23. April 2011

Schottland Tag 1

Heute Morgen gings los. Um 11 wurde das Auto angemietet, der Flug gestern und auch die Hotelübernachtung war super. Hat Alles geklappt, nur der Dialekt hier ist einfach gruselig. D. und ich können ganz gutes Englisch. Amerika und auch Irland haben wir im letzten Jahr problemlos gemeistert, aber das hier ist nicht mehr schön. Ganz Schlimmes Genuschel. Gerade eben sind wir vom Essen rein - wir waren beim Australier. Gesehen haben wir heute sehr viel.

Angefangen haben wir beim Wallace Monument:

Angeblich soll Wallace von diesem Hügel aus die englische Armee beobachtet haben, ehe er die schottischen Truppen beim Angriff befehligte. Weiter ging es dann zum Stirling Castle. Wunderschön und viel zu besichtigen. Dort kam dann auch endlich die Sonne raus. Na wenn Engel reisen, was? ;-)




Von hier aus haben wir uns auf den Weg zum Doune Castle gemacht. Wird man so auch nicht weiter kennen, ABER Fans von Monty Python werden es vielleicht wieder erkennen?

Hier wurde "Die Ritter der Kokosnuss" gedreht. Und hier gab es auf jeden Fall das tollste Toilettenhaus das ich jemals gesehen habe - und jede Menge Frühling. :-)


Gleich um die Ecke lag die Kathedrale von Dunblane. Geplant war der Abstecher nicht, aber der Anblick des Gotteshauses hier war sehr beeindruckend:

Und zum Schluss ging es auf den Friedhof von Balquhidder. Ein klitzekleines Örtchen, doch hier gibts ganz viel Geschichte zu bestaunen.

Das Grab von Rob Roy - der schottische Robin Hood. Der Friedhof war wunderschön und sehr idyllisch:



Hier ist es jetzt halb 12 und ich geh duschen und dann ins Bett. In Germany ist es halb 1 und ich drück die Daumen an meinen Lieblings DSDS Kandidaten Ardian das er weiter ist. :-)

Donnerstag, 21. April 2011

Morgen gehts los. *freu* Heute Abend wir noch gepackt und die Route nochmals besprochen. Wir werden wohl die Orkneys kippen und auf der großen Insel bleiben. Ihr werdet sehen. :-) Bilder und Berichte folgen (hoffentlich) täglich. :-)