Donnerstag, 19. April 2012

Rund um die braune Brause

Das war heute unser Motto in Atlanta - Geburtsort von Coca Cola. Hier findet man auch den größten Flughafen der Welt mit den meisten Passagieren, nämlich rund 90 Mio im Jahr (Stand 2010) und das größte Aquarium der Welt mit über 31.000 m³ Salz- und Süßwasserbecken das mehr als 100.000 Tiere aus 500 Tierarten beherbergt. Dort waren wir aber nicht obwohl Domi gern gegangen wäre, aber ich guck mir keine gefangenen Wale und Delfine an, das ist mir wirklich zu heftig. Gleich neben dem Aquarium befindet sich die World of Coca Cola und da waren wir drin.


Sehr witzig und unterhaltsam wird man hier durch die Geschichte des berühmten Getränks geführt. Mit dabei ist, u.a., ein 4D Kino und ein kleines Kino in dem alle möglichen, nationalen und internationalen Werbespots gezeigt werden. Wirklich erstaunlich was ich so Alles wieder erkannt habe. :-)


An jeder Ecke gab es kleine und auch große Spielereien und interaktive Monitore, wie zum Beispiel diese hier. Ich hoffe man kann erkennen das hier Domi und ich zu sehen sind. *lach*



Richtung Ausgang gab es dann noch eine witzige Sache: Riesige Getränkeständer nach Kontinenten unterteilt. Da Coca Cola ja noch viele, viele andere Marken produziert und das für viele Länder individuell, konnte man an jedem Kontinent verschiedene Colas und Brausen probieren.


Unsere Favoriten kamen aus Peru und Mosambik.


Inca Kola aus Peru war der Wahnsinn. Mega lecker, auch wenn´s komisch ist eine gelbe Cola zu sehen und vorallem zu trinken.

Zum Schluss gab es für Alle noch eine Flasche original Coca Cola aus Atlanta - sehr geiles Design und einen Shop wo wir die ein oder andere Kleinigkeit gekauft haben - sogar Domi.

Morgen folgen wir den Spuren von Martin Luther King...