Donnerstag, 27. Februar 2014

Urlaub in Finnland mit Fährreisen von Finnlines


Finnland, eine Perle in Nordeuropa. Für Viele, mich eingeschlossen, ist es ein Traumreiseziel. Fantastische Landschaften, atemberaubende Naturschauspiele, endlose Weiten. Viele denken das es in  "Suomi" wie Finnland in der Eigenbezeichnung heißt, nur kalt ist und das ganze Jahr über Schnee liegt. Dem ist aber ganz und gar nicht so. Im Gegenteil - im Sommer kann es bis zu 30° C warm werden, manchmal sogar noch heißer. Die normalen Temperaturen im Sommer liegen etwas über 20° C. Ein Temperaturunterschied von bis zu 70° C zwischen Januar und Juli ist hier normal.

Wer die Ruhe und die Einsamkeit liebt und einen entspannten, aber dennoch aktiven Urlaub verbringen will ist hier genau richtig. Neben allen gängigen Wassersportarten kann man hier im Sommer herrlich angeln, Boot fahren oder einfach nur relaxen. Im Winter bietet sich natürlich das Ski fahren an, aber auch Hundeschlittentouren oder der Besuch einer Rentierfarm stehen ganz oben auf der "To-Do Liste" wenn man dieses wunderbare Land bereisen will.


Wer also überlegt seinen Urlaub in diesem Jahr in Finnland zu verbringen, dem stelle ich heute die Reederei Finnlines Deutschland GmbH vor. Die Finnlines-Flotte besteht aus ca. 30 modernen Schiffen, die unter finnischer und schwedischer Flagge fahren und hat Tochtergesellschaften in Deutschland, Belgien, Großbritannien, Schweden, Dänemark, Polen und eine Repräsentanz in Russland. Finnlines ist eine der größten Linienreedereien in Europa. Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.

Von Rostock oder Travemünde bestehen Fährverbindungen nach Helsinki. Die sogenannte STAR Klasse verkehrt täglich, dass ganze Jahr über in 28 Stunden und in über 1132 Kilometern von Travemünde nach Helsinki. "On Board" gibt es nichts was es nicht gibt.


Auf den Schiffen der STAR-Klasse können Sie zwischen verschiedenen Kabinenklassen auswählen - von der 10 m²-Innenkabine fürs kleine Budget über die Kombikabine für Familien, der 16 m² großen Außenkabine mit Doppelbett bis zur 38 m² großen Suite. Für die Verpflegung wird an Board natürlich auch gesorgt und die Kleinen kommen auch nicht zu kurz. Zwei Spielbereiche mit Kletterwand, Maltischen usw. sorgen dafür das die Zeit wie im Flug vergeht und die Großen können derweil in der Sauna schwitzen oder sich im Fitnessraum auspowern. selbstverständlich können Sie auch Tiere mit auf´s Schiff nehmen und sich die Zeit beim Shoppen im Boardshop vertreiben.

Bis zum 31.03.2014 profitieren Sie noch von einem attraktiven Frühbucherangebot auf der Strecke Travemünde–Helsinki bzw. Helsinki–Travemünde. Alternativ (sollten Sie z.B. ohne PKW reisen) erhalten Sie 30% Ermäßigung auf den Kabinenpreis. Und wenn Sie Ihre Rückfahrt gleich mitbuchen, erhalten Sie auf die Rückfahrt zusätzlich 20% Ermäßigung.


Endlich angekommen im Land der 1.000 Seen, gibt es neben herrlicher Natur und Landschaft auch sehr witzige Dinge zu entdecken. Spätestens wenn man das Wort "Handyweitwurf" hört weiß man - die spinnen die Finnen. ;-) Jedes Jahr wieder hat Finnland einige „Verrückte Event s “ zu bieten, die einen Kontrast zum sonst so beschaulichen Ferienhausurlaub bieten, wie die Handyweitwurf - WM oder auch die WM im Ehefrauentragen. Unter folgendem Link "KLICK" habt ihr die Chance bis zum 30.04.2014 eine von drei Reisen nach Finnland zu gewinnen. Was Ihr dafür tun müsst? Einfach am virtuellen Handyweitwurf teilnehmen und auf das Beste hoffen. :-)

Wie Ihr seht ist Finnland ein rundeherum tolles Reiseziel was zu jeder Jahreszeit attraktiv und spannend ist und falls Ihr nicht genau wisst wie Ihr am Besten anreisen sollt, schaut einfach mal bei Finnlines vorbei. Bis bald oder wie man auf finnisch sagt: "Nähdään pian!"

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Dienstag, 11. Februar 2014

Herzenswunsch

Im März erfüllen wir uns einen wirklich lang ersehnten Wunsch - eine Reise nach Island. Lang geplant, gesucht, gebucht und zusammen gestellt, ist jetzt Alles so gut wie fertig und das große Entgegenfiebern kann langsam los gehen.


Unser Haus für 4 liegt in Südisland, genauer bei Laugarás. Highlight für uns ist zum Ersten die Abgeschiedenheit, genau das ist es was Urlaub für uns ausmacht und zum Zweiten der Hot Pot auf unserer 55m² großen Terrasse. Ich sehe uns schon bei eisigen Temperaturen, eingeschneit drin rumplantschen. Herrlich. Das wir in der Nebensaison nach Island fliegen, in der Hoffnung auf winterliches Wetter - auch das eine bewusste Entscheidung von uns und meinem Bruder, mit dessen Freundin wir zu viert dort Urlaub machen werden.

Neben Ausflügen zu den bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem schwarzen Lavastrand Vík í Mýrdal, einem Besuch in Reykjavík und der Blauen Lagune haben wir auch eine Wale Watching Tour gebucht und mein Bruder hat uns zu Weihnachten einen Trip nach Grímsey geschenkt. Diese kleine Insel liegt direkt auf dem Polarkreis und somit der einzige Ort Islands an dem die Mitternachtssonne zu sehen ist. Leider nur im Sommer, aber ich hab genügend Phantasie. ;-) Vielleicht hüpft uns ja das ein oder andere Polarlicht vor die Kamera. Im März hat man dafür sehr gute Vorraussetzungen, ebenso für das Sichten von Walen.

Bild von: http://lesflaneurs.de/2013/11/28/vindur-i-harinu-wind-im-haar/
Durch Zufall habe ich auf anderen Blogs etwas von dem Flugzeugwrack in der Sólheimasandur gelesen und möchte dort auf jeden Fall mein eigenes, tolles Bild schießen.

Sonntag, 9. Februar 2014

Auch

Endlich finde ich mal wieder Zeit um über unseren Frankreich Urlaub zu bloggen. Mein letzter Post handelte über Montauban, heute gehts weiter mit dem kleinen Örtchen Auch. Mit knappen 22.000 Einwohnern liegt diese sehr alte Stad am Fluss Gers im Südwesten von Frankreich.

Die Stadt ist bekannt für seine spätgotische Kathedrale Sainte-Marie aus dem 15. bis 17. Jahrhundert und deren herrliche Orgel. Seit 1998 ist sie als Teil des UNESCO-Welterbe „Jakobsweg in Frankreich“ ausgezeichnet. Und genau das war der Grund warum wir dort unbedingt einmal vorbei schauen wollten.



 

Erwähnenswert ist auch „La Tour d’Armagnac“, ein Gefängnisturm aus dem 14. Jahrhundert am oberen Ende der monumentalen Treppenanlage, die vom Gers zur Kathedrale führt.





der Gefägnisturm links im Bild, die Treppenanlage rechts










Das untere Ende dieser Treppenanlage wird von der Statue des Musketiers d’Artagnan bewacht, einer Romanfigur von Alexandre Dumas, die auf dem wahren Leben von Charles de Batz, Comte d’Artagnan beruht. Dieser verlebte seine Kindheit und Jugend in Auch.


Beim Verlassen der Stadt kann man noch tolle Panorama Bilder machen, wenn man denn Glück hat und ein Plätzchen am Gers zum Parken erhaschen kann. Ich bin einfach rechts ran, Domi ist raus und ich hab so getan als ob ich ein armer, hilfloser Touri bin der nicht weiß wohin - hat gewirkt. ;-) Die Franzosen sind einfach viel zu gutgläubig...