Dienstag, 15. April 2014

Den Walen hinterher....

Einer meiner größten Wünsche im Island Urlaub war es Wale zu sehen. In Irland hatte ich schon das Glück Fungi den Dingle Delfin live zu sehen, aber da war mein Mann leider nicht dabei, deshalb war es jetzt umso schöner für uns.

13 Uhr ging es mit der Crew von Elding von Reykjavik aus auf hohe See. In voller Montur versteht sich, denn im März ist es sehr, sehr kalt und die See extrem stürmisch. Unter Deck konnten wir uns in "Raumanzüge" schmeißen und mit Decken und Regenjacken eindecken. Dann also los, 3 Stunden Hoffen und Bangen ob wir überhaupt etwas sehen werden....


Die Wale können kommen....wir sind bereit.
Tage zuvor hatten wir auf Grimsey schon sooo undendlich viel Glück Nordlichter zu sehen und auch hier hatten wir so viel Glück das wir es gar nicht wirklich fassen konnten. Gleich drei verschiedene Meeresbewohner kreuzten unseren Weg...Zwergwale, Weißschnauzendelfine (das ist die "arktische" Version in schwarz) und zum Schluss das Highlight: Buckelwale. :-) Zuletzt gesehen 2007 in dieser Region. Wir waren und sind mehr als stolz und gerührt so etwas in echt zu sehen. Ganz ehrlich musste ich ein wenig mit den Tränen kämpfen als ich diese wunderbaren und sanften Riesen gesehen habe. Für mich unvorstellbar wie man solch erhabene Tiere jagen, töten und essen kann.


Megan, unser Guide auf dem Boot hat in der langen Zeit des Wartens sehr spannende Geschichten über die Meeresbewohner erzählt, aber auch über Vögel, Island im Allgemeinen und den Walfang. Spannend war zu hören das nur noch 3% der isländischen Bevölkerung Walfleisch essen und fast alle Walfangboote aus anderen Ländern wie z. B. Finnland kommen. Wir haben sogar sehr viele Restaurants gesehen, gerade in Reykjavik, mit riesigen Aufklebern an der Eingangstür die ausdrücklich darauf hinweisen das KEIN Walfleisch angeboten wird. Wieder wurde ein Klischee für mich aus der Welt geschafft.

Übrigens wird jeden Tag ein kleines Tagebuch auf der Elding Webseite über die Ausflüge geschrieben, wer will kann hier unseren vom 28.03.2014 nachlesen.

Ein perfekter Tag für uns, mehr hätten wir uns für unsere "Flitterwoche" nicht wünschen können....