Samstag, 27. September 2014

Vorbereitungen für Warschau

Am Mittwoch gehts endlich wieder auf Reisen. Zwar nicht weit und auch nicht lang, aber Hauptsache raus. Seit unserem Island Urlaub im März sah es eher Mau aus. Kurzreisen zum Wandern- und Radfahren und ein Besuch in Baden Württemberg bei der Familie und Freunden meines Mannes, mehr war nicht drin, dafür aber jetzt. :-)

Am Mittwoch Morgen gehts auf in Richtung Warschau. Als Teenager war ich schon einmal zum Schüleraustausch in Polen und später dann auch mit meiner Familie in den Masuren, aber in die polnische Hauptstadt hab ich es noch nicht geschafft und auch mein Mann war noch nie in Polen, also fiel die Entscheidung recht schnell und einfach.

Entschieden haben wir uns für ein Apartment, da wir einfach flexibel sein möchten und uns lieber selbst versorgen. Damit habe ich jetzt bei zwei Leuten nicht so das Problem. Wir wohnen direkt im Herzen Warschaus, nah am Kulturpalast, am Hauptbahnhof und am Museum des Warschauer Aufstandes. Perfekt für einen Städtetrip zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Unsere Unterkunft heißt Senator Apartments Warsaw, sieht toll aus und hat sehr gute Bewertungen im Netz. Für 4 Übernachtungen zahlen wir hier 195€ ohne Frühstück bei Belegung von 2 Personen - für mich mehr als akzeptabel.

Bilder via: http://senatorwarsaw.pl
Ich werde von unterwegs berichten....

Mittwoch, 24. September 2014

Mittendrin dabei: Mit POLYGLOTT Prag und Amsterdam zu Fuß entdecken

POLYGLOTT erweitert die „zu Fuß“-Reihe und legt Reisenden jetzt auch die Hauptstädte Prag und Amsterdam zu Füßen. So unterschiedlich die beiden europäischen Metropolen an der Moldau und der Amstel auch sind, am besten lassen sie sich zu Fuß erkunden, denn gerade dann entdeckt man verborgene Winkel und unbekannte Viertel jenseits der ausgetretenen Pfade. Die perfekt zusammengestellten Kenner- und Kennlerntouren bieten alles, was das Spaziergängerherz begehrt. Jede Tour führt dabei in eine andere Gegend und lässt den Reisenden auch Bekanntes neu genießen.

Die schönsten Touren für Stadtentdecker

Die cleveren Kleinen von POLYGLOTT entführen Städtereisende auf 30 abwechslungsreiche Entdeckungstouren, z.B. durch das Prager Hollywood oder auf die Prager Burg, die als älteste bewohnte Burg der Welt unbestritten die bedeutendste Sehenswürdigkeit des Landes ist. Eine andere Tour heftet sich nachts an die Fersen der legendären Prager Gespenster. In Amsterdam flanieren Städtereisende über die multi-ethnischsche Einkaufsmeile Buurt im indischen Viertel, erkunden das neueste Trendviertel Noord oder begeben sich auf eine Zeitreise durch die idyllischen Dörfer Buiksloot. Ob kurz oder lang, morgens oder abends, bei Sonne oder Regen - die Bandbreite der vorgeschlagenen Routen erstreckt sich vom kleinen Bummel, zum anspruchsvollen Spaziergang bis hin zur ausgedehnten Tagestour mit vielen Stationen. Zu allen Titeln der POLYGLOTT zu Fuß Reihe gibt es selbstverständlich auch einen aktuellen POLYGLOTT on tour Band: zusammen ein Dream-Team.


Freitag, 12. September 2014

Holstentor, Marzipan und die Buddenbrooks

Einige von Euch wissen sicher von welcher schönen Stadt ich hier rede. Richtig - von der Hansestadt Lübeck. Bei einem Urlaub im Norden hatten wir einen Tag lang Zeit hier ein wenig durch die Gassen zu schlendern, Museen zu besuchen und uns bei Niederegger den Bauch mit Marzipan voll zuschlagen.

210 Brücken gibt es in Lübeck. Kein Wunder wenn man sich den Stadtplan einmal bei Google Maps anschaut:

Quelle: Google Maps
Überall Wasser, einmal um die ganze Stadt herum. Nicht für umsonst sagt man sie auch "Klein Venedig".

Wahrzeichen ist natürlich das Holstentor. Keine Ahnung warum, aber als ich es sah, hatte ich auf einmal einen riesengroßen Drang unbedingt und sofort durch gehen zu wollen und war damit nicht allein. Einige Leute sind sogar mehrfach hin- und her darunter durchgelaufen. Vielleicht bringt´s Glück? Vielleicht fühlt man sich ein wenig in eine andere Zeit versetzt? Wer weiß das schon, auf jeden Fall war es ein bisschen magisch.


Überrascht hat mich die unglaubliche Skyline der Stadt. Noch nie hab ich ich so viele Türme und Zipfel auf einmal gesehen. Geprägt ist Lübeck´s Ansicht von den "Sieben Türmen“. Hiermit sind die sieben Türme der fünf großen Innenstadtkirchen Marienkirche, Dom, Aegidienkirche, Petrikirche und Jakobikirche gemeint. Was dann in etwa so aussieht:

Bild via www.wandspruch.de
Seit 1806 ist Lübeck auch unwiderruflich mit meiner allerliebsten Nascherei nämlich dem Marzipan verbunden. Mitten in der Innenstadt, gegenüber vom alten Rathaus, findet ihr die Filiale von Niederegger mit einem herrlich großen Shop voll mit allen erdenklichen Kreationen rund um´s Marzipan und mit einem urgemütlichen Café im Stil eines Wiener Kaffeehauses. Hier genehmigten wir uns einen Marzipankaffee - so was von lecker.


Gute gestärkt und die Taschen voller Süßkram, gings dann gleich gegenüber mit dem 1230 erbauten alten Rathaus weiter. Das besondere ist seine große Schauwand, mit kleinen Schmuckbalkonen und den drei Türmen.


Zum Schluss ging es noch zum Hauptschauplatz von Thomas Manns nobelpreisgekröntem Roman "Buddenbrooks" - zum  Buddenbrookhaus. Leider hatten wir keine Zeit mehr hinein zugehen, aber ganz sicher beim nächsten Besuch in Lübeck.