Freitag, 3. Oktober 2014

Ex­pe­ri­men­tier­freu­dig

Das war heute unser Motto im Wissenschaftszentrum Kopernikus. Mein Mann war nicht sonderlich begeistert, aber ich mag interaktive Dinge die zum Mitmachen anregen und bei denen man Geschichte oder im Fall von Kopernikus Wissenschaft spielerisch gezeigt und erklärt bekommt.

Neben vielen, viele Workshops und Bastelstationen, wurden besonders Jugendliche und Teenager in den Vordergrund gestellt. Zum Beispiel gab es eine interaktives Teeniegesicht an dem man Pickel ausdrücken konnte. Davon gibts keine Bilder - ehrlich gesagt fand ich es mehr als ekelhaft und sehr fragwürdig. :-/ Aber auch witzige Dinge haben wir entdeckt.

Zum Beispiel haben wir unser eigenes Zeitungscover entworfen. Ich für ein Jugendmagazin und Domi ging da eher in Richtung Business, auch wenn man keinen Unterschied sieht. ;-) Hier das Ergebnis:


Es gibt im Wissenschaftszentrum zig Möglichkeiten zum Tasten, Spielen, Riechen, Fühlen und besonders viel zum Mitmachen. Angrenzend findet man auch gleich das multimediale und supermoderne Planetarium, auch hier lohnt sich ein Besuch. Wir haben uns einen Film, leider in polnisch angeschaut. Die Effekte waren spektakulär - worum es ging, wissen wir leider auch nicht so recht. Anbei ein paar Eindrücke vom Tag 2 in Warschau.

Sound und Effekte erzeugen
Roboter der meine Mimik nachahmt
Domi beim Puzzeln
Und zum Schluss unser "Lieblingsspielzeug". Eine witzige Spielerei um das eigene Foto zu "verschönern".

Schön oder?